Skip navigation

Musikalische Bildung in Velen und Ramsdorf

Stadt Velen, Musikvereine und die Musikschulen Velen-Ramsdorf und Borken wollen eng zusammenarbeiten

Möglichst vielen Velenern und Ramsdorfern, insbesondere Kindern und Jugendlichen, einen Zugang zu musikalischen Bildungsangeboten zu ermöglichen, dies ist das gemeinsame Ziel der Stadt Velen zusammen mit den musikalischen Partnern vor Ort. So trafen sich am 13.06.2019 im Velener Rathaus auf Einladung von Bürgermeisterin Jeske Vertreterinnen und Vertreter der Stadt Velen, der neustrukturierten privaten Musikschule Velen-Ramsdorf, dem Musikverein Velen, den Spielmannszügen Velen und Ramsdorf und der kommunalen Musikschule für Borken, Velen-Ramsdorf, Heiden, Raesfeld und Reken.

Neben einem allgemeinen Informationsaustausch zur jeweilige Situation der Einrichtung ging es auch darum, wie durch eine stärkere Abstimmung und Vernetzung untereinander mehr Kindern eine Unterrichtsmöglichkeit geben werden kann. So stehen bei der Musikschule Borken rund 30 Kinder und Jugendliche sowie 16 Erwachsene auf der Warteliste aufgrund erschöpfter Unterrichtskapazitäten in Velen-Ramsdorf. Einige Instrumente können davon aber auch über die privaten Institutionen angeboten werden, so bietet beispielsweise die Musikschule Velen-Ramsdorf auch Klavierunterricht an, Blasinstrumente werden durch den Musikverein und die Spielmannszüge abgedeckt. Auf der anderen Seite vermittelt der Musikverein auch seine Schülerinnen und Schüler zur Musikschule Borken, wenn ein eigenes adäquates Unterrichtsangebot nicht vorhanden ist.

Um diese hohe Nachfrage nach musikalischen Angeboten der Velener und Ramsdorfer Bevölkerung besser bedienen zu können, sind sich alle Beteiligten einig, dass man sich stärker vernetzen möchte. Die Musikschule Borken betont an dieser Stelle ausdrücklich, dass man sich nicht als Konkurrenz sehe, sondern das Ziel einer kommunalen Musikschule der musikalische Bildungsauftrag sei und dazu auch eine Unterstützung der Musikvereine zähle.

Dass diese Zusammenarbeit gut funktionieren kann, zeigt sich am Beispiel „JeKits“, ein vom Land gefördertes Projekt in der Andreas-Grundschule in Velen und der Walburgis-Grundschule in Ramsdorf. Hier bietet die Grundschule in Kooperation mit der Musikschule Borken für alle Kinder in der zweiten Klasse eine für die Eltern kostenlose musikalische Grundausbildung an. Die Kinder im dritten Jahrgang haben dann vergleichsweise günstig die Möglichkeit ein Instrument zu erlernen und sich am gemeinsamen Musizieren im Grundschulorchester zu erproben. Nach der dritten Klasse können die Kinder dann bei den Musikvereinen und den Musikschulen weitermachen. Die Musikschule Borken leistet hier also eine solide Grundausbildung und führt Kinder an Musik heran und schafft damit auch eine Basis für den Nachwuchs in den Musikvereinen. So haben sich in den vergangenen beiden Jahren schon einige Kinder nach dem Jekits-Unterricht bei den Vereinen angemeldet.

Im Ergebnis zeigte sich an diesem Abend, dass alle Beteiligten offen sind für eine engere Zusammenarbeit und hier Potenziale gesehen werden. Seitens der Stadt Velen freut man sich, ein so breites Angebotsspektrum anbieten zu können. Von den Musikvereinen, die auch mit einem aktiven Vereinsleben punkten können, bis hin zur Musikschule Borken, die das Erlernen sämtlicher gängiger Instrumente sowie das gemeinsame Musizieren in verschiedensten Ensembles vom Orchester über Chöre und Musical bis zur Band ermöglicht. Das Reduzieren der langen Warteliste bei der Musikschule Borken sei nun die Aufgabe aller Beteiligten, damit keinem Velener und Ramsdorfer Kind der Zugang zur Musik verwehrt bleibe, so Bürgermeisterin Jeske.

Foto: Bürgermeisterin Frau Jeske,1. Beigeordneter Herr Brüggemann, Musikschule Borken: Ulf Hoppenau und Simon Welsing, 1. Vorsitzender Spielmannszug Ramsdorf: Herr Kerkhoff, 1. Vorsitzender Spielmannszug Velen: Herr Geringhoff, Musikverein Velen: Frau Bergup und stellv. Vorsitzender der Musikschule Velen-Ramsdorf: Herr Hummels.

Kontakt:

Musikschule Borken
Wilbecke 12
(Seiteneingang Marienstraße)
46325 Borken
Tel.: 02861/939-213 oder 218
E-Mail: musikschule(at)borken.de

- - -

Besuchen Sie uns auch auf:

Facebook