Skip navigation

Festakt zum 50-jährigen Musikschuljubiläum unter dem Motto „MUSIKSCHULE MITTENDRIN“

Am 18. Juni 2022 ab 16 Uhr in der Stadthalle Borken und Live-Musik an fünf Standorten in der Innenstadt

Aus dem Takt geraten? Musikschulen im Wandel: Der Festakt anlässlich des 50. Geburtstags der Musikschule blickt am Samstag, 18. Juni 2022, um 16 Uhr in der Stadthalle Borken mit einer Podiumsdiskussion, besetzt mit Gästen aus Politik, Kultur und der Region, auf die Herausforderungen der Zukunft. Im Anschluss laden diverse Musikschulensembles und Solokünstlerinnen und Solokünstler ab 18.30 Uhr am Kornmarkt, Kirchplatz, 3ECK, Klatsch und bei Daffis Pinte zu Live-Musik ein.

Als außerschulisches Bildungs-, Freizeit- und Kulturangebot mit dem Ziel der musikalischen Bildung für alle interessierten Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen wurde in den 1960er und 1970er Jahre in Deutschland Musikschulen gegründet, so auch im Jahr 1972 die Musikschule der Stadt Borken.

Ein kurzweiliger Rückblick auf die Entwicklungen der letzten 50 Jahre der gemeinsamen Musikschulen für Borken, Heiden, Raesfeld, Reken und Velen leitet den Festakt ab 16 Uhr ein – musikalisch begleitet vom Orchester der Musikschule.

Das Hauptaugenmerk des Festaktes liegt jedoch nicht auf dem Blick zurück, sondern beschäftigt sich mit der Frage, welche Herausforderungen die Zukunft für die Institution Musikschule bereithält und welche Aspekte des Wandels sich jetzt schon abzeichnen. Themen sind beispielsweise die Ausweitung der Unterrichts- und Betreuungszeiten in den Schulen, die Musikschulen und Vereine um die wenigen verbleibenden Abendstunden konkurrieren lassen und die Frage aufwerfen, ob Kinder sich jetzt schon entscheiden müssen, Musik oder Sport als Hobby auszuüben, statt Zeit für beides zu haben.

Zudem geht es unter anderem um die daraus resultierende und mit Landesprojekten forcierte flächendeckende Ausweitung der Kooperationen von Musik- und Grundschulen, in denen möglichst vielen Kindern ein einfacher und günstiger Zugang zu Musik ermöglicht wird. Doch geschieht all dies zu Lasten von Individualförderung, Talentförderung und den Kernaufgaben einer Musikschule?

Eine weitere Frage, die sich in dem Rahmen stellen wird, ist: Gibt es künftig überhaupt noch ausreichend Musikschullehrkräfte? Die Bedingungen, beispielsweise die Arbeitszeiten und zunehmende Fahrten zwischen den Unterrichtsorten, machen den Beruf zunehmend unattraktiver.

In einem vielseitig besetzten Podiumsgespräch, unter anderem mit Regierungspräsidentin Dorothee Feller und der Geschäftsführerin des Landesverbandes deutscher Musikschulen NRW Annegret Schwiening, werden diese und weitere inhaltliche sowie strukturelle Herausforderungen von Moderator Daniel Finkernagel, bekannt aus der Sendung „Mosaik“ im WDR-Radio, zur Diskussion gestellt.

Die Musikschule lädt alle interessierten Bürgerinnen und Bürger ganz herzlich ein, am Festakt teilzunehmen und sich ein Bild davon zu machen, was passieren muss, damit Musikschulen weiterhin ihren Bildungsauftrag für die Gesellschaft erfüllen können. Der Festakt wird musikalisch mitgestaltet vom Orchester der Musikschule unter der Leitung von Benno Rickert und der „Chaotischen Rockband“, einem inklusiven Ensemble unter der Leitung von Peter Eisheuer.

Im Anschluss lädt die Musikschule zum Sektempfang im Foyer der Stadthalle Vennehof und dem Besuch der zahlreichen Live-Bühnen in der Borkener Innenstadt ein, auf denen sich bis 22.30 Uhr Solistinnen und Solisten sowie Bands der RockPopJazz Fabrik präsentieren.

Der Eintritt zu allen Veranstaltungen im Rahmen des Jubiläumswochenendes ist frei.

Die Musikschule und die Stadt Borken bedanken sich beim Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW für die Förderung des Jubiläums.

Kontakt:

Musikschule Borken
Brinkstraße 24
46325 Borken
Tel.: 02861/939-213 oder 218
E-Mail: musikschule(at)borken.de

- - -

Besuchen Sie uns auch auf:

Facebook